Neuraltherapie & Bioregulatorische Injektionskonzepte

Home / Therapie / Neuraltherapie & Bioregulatorische Injektionskonzepte

Neuraltherapie

Durch die Injektion eines Neuraltherapeutikums in ein Störfeld ( z.B. Narben, Schmerzpunkte etc.) sollen zusammenhängende Beschwerden oftmals sofort verschwinden können  (Sekundenphänomen) oder gelindert werden. Als Neuraltherapeutika werden örtliche, nicht verschreibungspflichtige, Betäubungsmittel oder Homöopathika in Spritzenform eingesetzt.

Die evidenzbasierte Medizin als wissenschaftliche Disziplin, nicht unbedingt einzelne Klinikärzte und niedergelassene Ärzte steht der Neuraltherapie ablehnend gegenüber. Ausreichende wissenschaftlich valide Studien zum Beweis der Wirkung und Wirksamkeit fehlen, so dass die genannten Anwendungsgebiete und Wirkungsweise den Beobachtungen der Entwickler und einzelner Therapeuten entsprechen.

 

Die Neuraltherapie ist ein naturheilkundliches Verfahren, das von der Schulmedizin kaum anerkannt wird, weil die Wirksamkeit noch nicht ausreichend nachgewiesen worden sei.

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen